Kalte Luft für Saurier

Kälte mieten für kostbare Exponate im Naturkundemuseum

 

Wie sah die Welt vor 150 Millionen Jahren aus? Im Saal "Die Welt im oberen Jura" des Naturkundemuseums Berlin ist das weltweit größte Saurierskelett des Brachiosaurus ausgestellt.

Das Glasdach sorgt für einen lichtdurchfluteten Saal; aber auch für eine enorme Erwärmung durch die direkte Sonneneinstrahlung im Sommer.

Um während der heißen Monate für ein besucherfreundliches Klima zu sorgen, hatte sich das Museum für Naturkunde für eine temporäre Klimalösung auf Mietbasis entschieden.

Zwei mobile Klimaanlagen jeweils bestehend aus einem Kaltwassersatz DT 100 und Lüftungsgerät AHU 175 konnten im Innenhof des Naturkundemuseums platziert werden.
Kalte Luft strömte zum einen über 500mm Luftschläuche in die Bestandslüftungsanlage des Museums ein. Außerdem wurden Luftschläuche am historischen Gebäude hochgeführt und direkt über eine Luke in der Glaskuppel des Saals eingebracht.