Mobiler Industriekühler bei Umbaumaßnahme

November 2015 - Mobile Kälteanlage für Rohrextrusion

 

Ein Kunstoffhersteller aus dem Sauerland produziert Komponenten für die Baubranche. Im Extrusionsverfahren werden unter anderem Rohre für Flächenheizungen in Längen von 50 bis 2000 Metern gefertigt.

In der Kalibrierhülse wird das Rohr bei diesem Vorgang von Innen und Außen von Wasser umspült bis es abgekühlt ist.

Die Kühlwasser-Rückkühlanlage wird in diesem Jahr komplett erneuert. Zur Sicherstellung der Produktion während der Umbauphase des vorhandenen Kühlsystems mietet der Kunststoffhersteller einen mobilen Kaltwassersatz DT 155.
Über flexible Wasserschläche und kundenseitig vorbereitete Normflansche DN50/PN16 mit Schiebern ist die mobile Kältemaschine ins Ringleitungssystem für die Kühlung eingebunden.