Mobile Hallenklimatisierung in Druckerei

Im Produktionszentrum eines Spezialisten für Druck und Veredelung von Etiketten und Verpackungsmaterial stiegen die Temperaturen so sehr an, dass nicht nur die Mitarbeiter darunter leiden mussten sondern auch die Druckqualität stark schwankte.
Papiere, Folien und Farben ließen sich unter diesen Bedingungen nicht mehr einwandfrei verarbeiten.

Durch glückliche Fügung hatte erst enige Wochen vorher ein Delta-Temp Mitarbeiter bei seiner Akquise auch beim Erfurter Druckereibetrieb angeklopft und Unterlagen und Visitenkarte hinterlassen.
Nach dem ersten Telefonat war schnell klar, dass nur eine Lösung mit zugfreier Luftverteilung zum Einsatz kommen konnte.

Aufgestellt wurden im Außenbereich ein Kaltwassersatz DT 150 und ein mobiles Lüftungsgerät AHU 150. Vom Lüftungsgerät wurden 500 Millimeter Außenluftschläuche über kundenseitig vorbereitete Fenster in die Halle gebracht.

In Inneren der Halle wurden Textilinnenschläuche an Drahtseilen unter der Decke befestigt, aus denen 20.000 Kubikmeter kalte Luft pro Stunde einfach "herunterfallen" konnten.