Kaltwassersatz

Das Multitalent in der Kühltechnik. Kaltwassersatz mieten bei Ausfall, Wartung oder Reparatur

Geht es um Prozesskühlung oder Klimatechnik, fällt die Wahl immer häufiger auf mobile Kaltwassersätze. Die auch water chiller oder process chiller genannten Kälteanlagen erhalten den Vorzug bei vielen verschiedenen industriellen und weiteren gewerblichen Anwendungen. Als Mietlösung bestechen sie mit individuell anpassbarer, ausgereifter Kühltechnik und gelten als Multitalent.

Einen Kaltwassersatz zu mieten ist bei Ausfall, Wartung oder Reparatur der hauseigenen Kälteanlage oder auch bei zusätzlichen Kühlbedarfen (Temperaturanstieg, saisonale Mehrproduktion, Testläufe etc.) oft die erste Wahl. Es gilt, konstante Temperaturen unterbrechungsfrei und kostenfreundlich zu gewährleisten.

Technische Gründe, die den Ausschlag für ein Kaltwassersystem geben, sind z. B.:

–     Es sind lange Leitungswege im Wasservorlauf und -rücklauf bis zum eigentlichen Einspeisepunkt zu realisieren. Flexible mit Normflanschen versehene Wasserschläuche, die unsere mobilen Kaltwassersätze per Bauer-Kupplungen mit dem Kaltwassernetz des Kunden koppeln, minimieren das Risiko von Verdichterausfällen, wie sie in Direktverdampfungssystemen auftreten können, auf ein Minimum.

–     Die Montagearbeiten von Kaltwassersätzen sind vergleichsweise zügig und auch bei hohem Arbeitsaufkommen in der Produktion relativ störungsfrei ausführbar. Das besagte Koppeln unserer Chiller mit dem System erfolgt innerhalb kürzester Zeit. Die leistungsstarken Pumpen sind bereits auf dem Maschinenrahmen fest installiert und verrohrt. Das spart Montagezeit vor Ort und zusätzliches Material wie Schläuche oder Stromkabel. Die Pumpen sind optimal auf die Leistung des eingesetzten Kaltwassersatzes abgestimmt und müssen für die spezifischen Anforderungen des Kunden nur noch justiert werden.

–     Auf dem Hintergrund sich auch in nächster Zukunft ändernder Vorschriften hinsichtlich Kältemittelwahl, -füllmenge, -service und -besteuerung sprechen zwei weitere Aspekte für den Einsatz von Kaltwassersätzen: ihre vergleichsweise geringe Kältefüllmenge, und dass die gesamte Kältemittelversorgung nur in den Kaltwassersätzen selber, nicht aber im angeschlossenen Wassersystem, stattfindet.

 

Prozesskühlung

Einen Kaltwassersatz mieten heißt auch: Ob der Bedarf industrielle Prozesskühlung oder gewerbliche Komfortkühlung lautet, spielt keine Rolle. Die Einsatzmöglichkeiten in der Prozesskühlung sind zahlreich, beispielsweise:

–     in der Kunststoffbearbeitung zur Kühlung von heißen Kunststoffen sowie der eingesetzten Geräte (Spritzgießen, Blasformen, Extrudieren oder Prägen);

–     beim Drucken, um Wärme abzuführen, die bei der Reibung der Druckwalzen entsteht, oder zur Kühlung des Papiers nach Trocknung der Druckfarbe;

–     zur Temperierung des Lasers und seiner Stromversorgung beim Prozesslaserverfahren;

–     zur Temperaturregelung in der Gummiherstellung;

–     bei industriellen Eloxierverfahren;

–     zur Temperierung in der Medizintechnik, wie z. B. in der Magnetresonanztomographie durch sogenannte (MRT)-Scanner.

 

Klimatechnik

Wer bei Delta-Temp einen Kaltwassersatz mieten möchte, kann ihn problemlos auch für gewerbliche Klimatechnik einsetzen. In Verbindung mit ebenso zu unserer großen Mietflotte zählenden Lüftungsgeräten/Air Handlern entstehen temporäre Klimaanlagen oder Beheizungen für Industriehallen, Zelte und Gebäudekomplexe.

Dabei wird kaltes Wasser an Kühlregister in die raumlufttechnischen Anlagen geleitet. Das Register kühlt im Air Handler die Luft, die anschließend auf diverse Gebäude- oder Zeltbereiche verteilt wird. Angenehmer Nebeneffekt im Sommer: Der Raum wird zugleich entfeuchtet.

Delta-Temp, Ihr Partner für industrielle Prozesskühlung und gewerbliche Klimatechnik, hält für nahezu jeden Kundenwunsch ausgelegte Kaltwassersätze bereit. Wer eine Kälteanlage mieten will, ist mit unserer langjährigen Erfahrung und unserem praxiserprobten Wissen gut beraten. Überzeugen Sie sich selbst. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Projekt!