Höhere Milchleistung trotz Hitzesommer

Milchproduktion im Sommer steigern. So geht's!

Hohe Temperaturen im Zusammenspiel mit Luftfeuchtigkeit machen nicht nur uns Menschen zu schaffen. Auch Nutztiere leiden, mit ernsten Folgen für Gesundheit und Ertrag. In den Sommermonaten sinkt die Milchproduktion einer Kuh durchschnittlich um bis zu 20 Prozent, während ihr Wasserbedarf um 100 Prozent steigt. Landwirte suchen nach effektiven Lösungen. Denn Tierwohl und Melkergebnis sind untrennbar verbunden. Delta-Temp hält mit dem adiabaten Verdunstungskühler Breezer die Lösung bereit. – Aber der Reihe nach.

Schaut man sich die landwirtschaftliche Milchproduktion im Jahresverlauf an, so sinkt sie ab Mai kontinuierlich und steigt erst mit abnehmenden Temperaturen langsam wieder an, bis im Herbst wieder Normalniveau erreicht ist. Doch variieren Zeitraum und Umfang niedrigerer Erträge mittlerweile. Im Zuge des Klimawandels dauert die Klimakrise im Kuhstall manchmal auch länger.

Kuh im „Notbetrieb“

Kühe haben eine Wohlfühltemperatur von 5 bis ca. 15 °C. Offene Ställe, die den Kontakt der Vierbeiner zur Natur bewahren, sind in den kühleren Monaten geradezu Garant für die „tierische“ Behaglichkeit. Kritisch wird es dann, wenn Werte jenseits der 22 °C gemessen werden.

Und das erklärt sich so: Der Stoffwechsel der Kuh produziert Körperwärme. Die einfache Formel lautet, je mehr Milchleistung Lotti, Loni oder Bella erbringen, umso mehr Körperwärme erzeugen sie auch. Kann eine Kuh ihre Körperwärme nur noch schwer an die Umgebungsluft abgeben, bekommt sie Stress. Jenseits der besagten 22 °C schaltet das Tier gewissermaßen auf „Notbetrieb“. Das zwecks Senkung der Körperwärme normalerweise bedächtige Atmen und Schwitzen (und somit Verdunsten der Körperwärme) gerät zur Schwerstarbeit. Statt wie üblich 15 bis 30 Atemzüge pro Minute lassen sich jetzt bis zu 80 zählen. Das Tier wird unruhig, seine normale Liegezeit (> 14 Stunden pro Tag) nimmt deutlich ab, seine Körpertemperatur (normalerweise < 39 °C) steigt auf Fieberwerte.

Neben sinkender Milcherträge haben Mensch und Tier auch noch mit weiteren unerwünschten Begleiterscheinungen des zu warmen Klimas zu kämpfen. Vom erhöhten Wasserbedarf der Tiere war bereits die Rede. Aber auch beim Futter legt eine Kuh zu: um etwa 15 Prozent, geschuldet dem steigenden Energiebedarf. Der Wärmestress beeinträchtigt obendrein die Regeneration des Viehs. Tierarzteinsätze im Stall werden häufiger.

Mietkälte im Stall – das Vieh bekommt „hitzefrei“

Summiert man die Kosten, die ein landwirtschaftlicher Betrieb in den Sommermonaten für zusätzlichen Wasserverbrauch, mehr Futtermittel und mögliche Tierarzt-Gebühren, bei zugleich sinkenden Umsätzen, aufwenden muss, wird die Sache schnell unwirtschaftlich. Was tun? Keine Kuh ist in der Lage, wie ein Mensch einfach einen Ventilator einzuschalten und so selbst für eine jahreszeitlich unabhängige Stabilisierung des Stallklimas im Rahmen des viehfreundlichen Temperaturfensters zwischen 5 und 15 °C zu sorgen.

Genau diesen Effekt können Landwirte und Betriebsleiter jetzt per Mietkälte mit dem adiabaten Luftkühler Breezer erzielen. Das Prinzip, auch als Verdunstungskühlung bekannt, ist denkbar einfach: Die Milchkuh schwitzt und atmet. Das dabei verdunstete Wasser nimmt Wärmeenergie auf. Diese Energie wird der Luft durch den Breezer entzogen. Die Umgebungsluft der Kuh kühlt sich auf unter 15 °C ab. Der Hitzestress hat ein Ende!

Breezer – die perfekte Stallkühlung

Breezer ist für die Spot-Klimaversorgung in offenen und geschlossenen landwirtschaftlichen Ställen, Lagerhallen und Produktionsstätten prädestiniert. Delta-Temp, Ihr Spezialist für Klima- und Kälteanlagen, hilft Ihnen gerne, mit Mietkälte den Normalbetrieb für die

Adiabaten Luftkühler mieten oder kaufen

Milcherzeugung auch in den kritischen Sommermonaten zu sichern. Unser Luftkühler Breezer ist für Raumvolumen bis ca. 232 m2 ausgelegt und mit nahezu 24.000 m3/h maximalem Luftdurchsatz eine echte Powerlösung für das Wohlbefinden Ihrer Milchkühe und eine stabile Milcherzeugung. Zudem besticht er durch einen internen Wassertank (303 Liter), der den Breezer 4 bis 5 Tage (Nutzung: 10 bis 12 Stunden täglich) ohne weitere Zufüllung von Wasser betreiben lässt. Betreiber müssen ihn lediglich ans Stromnetz anschließen bzw. per Zeitschaltung aktivieren und deaktivieren.

Nutzen Sie die langjährige Erfahrung und das umfassende Know-how von Delta-Temp in der Klimaversorgung. Überzeugen Sie sich selbst. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Projekt!

MEHR ERFAHREN 0800 40 48 120