Mietkälte: Impfzentrum im Sommer kühlen

Frische und kühle Luft fürs Impfzentrum

Der Impfbetrieb in Deutschland ist in vollem Gange und die ausreichende Kühlung der kostbaren Impfstoffe spielt eine entscheidende Rolle. Auch die Versorgung der Impfzentren mit frischer Luft stellt den laufenden Betrieb sicher. Dank der Mietkälte von Delta-Temp konnte z.B. der Betrieb in einem Impfzentrum in Nordrhein-Westfalen auch für die anstehenden warmen Sommermonate gesichert werden. 

Lüften gegen Corona 

Eine ausreichende Versorgung mit Frischluft gehörte von Anfang an zu den probaten Mitteln gegen die Corona-Pandemie. Die sogenannten Aerosole, also feinste Flüssigkeitspartikel und Tröpfchen, können das Corona-Virus SARS-CoV-2 übertragen. Studien haben gezeigt, dass Aerosole eine bedeutend größere Rolle bei der Verbreitung von Covid-19 spielen als etwa größere Tröpfchen, die durch Husten oder Niesen abgegeben werden.  

Der Grund: Aerosole sind derart fein, dass sie auch in die feinen Regionen der Lunge vordringen und dort an entsprechende Rezeptoren andocken können. Im Gegensatz zu größeren Tröpfchen, die nach einiger Zeit zu Boden fallen, verbleiben die nebelartigen Aerosolwolken deutlich länger in der Luft und können so auch zu Übertragungen führen, ohne dass sich Menschen explizit nahegekommen sind.  

Um die Aerosolkonzentration zu verringern und damit die Verbreitung des Corona-Virus über die Luft einzudämmen, empfiehlt etwa das Bundesamt für gesundheitliche Aufklärung, Räume regelmäßig durch Stoßlüften oder die Lüftungsanlage zu lüften und mit frischer Luft zu versorgen. 

Frischluft für Impfzentren 

Unter anderem liegt auf den Impfzentren die allgemeine Hoffnung, die Pandemie zu überwinden. Einige Zentren sind auf einen täglichen Durchlauf mehrerer Tausend Menschen ausgelegt – eine Herausforderung für die Frischluftversorgung. Für eine optimale Versorgung mit frischer, reiner Außenluft ist eine leistungsstarke Klimaanlage nötig, die zudem auch noch in der Lage sein sollte, verbrauchte Abluft und damit potenzielle Corona-Erreger aus den Räumlichkeiten abzutransportieren. 

Individuelle Lösung, fachgerechte Installation  

 Um im Sommer für zusätzliche Impfkapazitäten zu sorgen und dabei nicht nur für frische, virenfreie Luft, sondern auch für die nötige Abkühlung zu sorgen, traten die Verantwortlichen eines geplanten Impfzentrums in NRW an die Experten für Mietkältelösungen von Delta-Temp heran. Nach schneller, unkomplizierter Bedarfsanalyse war die Entscheidung klar – ein sogenannter „Rooftop“ war die Lösung der Wahl. Die mobilen, leistungsstarken Klimaanlagen werden in Außenaufstellung betrieben und bringen mit einem hohen Luftdurchsatz besonders viel Frischluft in die Räumlichkeiten. Zudem sind die Geräte besonders energieeffizient, wodurch die Kosten für einen über den gesamten Sommer andauernden Betrieb überschaubar ausfallen. 

 Auch im Falle technischer Probleme oder auch eines höheren Kältebedarfs kann Delta-Temp umgehend reagieren und steht mit einem 24-Stunden-Service seinen Partnern jederzeit zur Seite. 

Jetzt Anfragen 0800 40 48 120